Beratungsstelle in Pieschen

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien in Pieschen (BiP)

Unsere Beratungsstelle ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Dresden e.V. mit der OUTLAW gGmbH. Seit 1996 beraten und begleiten wir Familien bei Herausforderungen im Miteinander. Wir bieten Einzelberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern sowie Familienberatung an. Kinder und Jugendliche können bei Problemen Beratung auch ohne Wissen ihrer Eltern in Anspruch nehmen. Mit dem Angebot der Beratung für Eltern wollen wir Sie unterstützen, Ihre Erziehungskompetenz zu stärken und geeignete Bedingungen für die Entwicklung junger Menschen zu schaffen.

Als niedrigschwelliges Angebot stehen wir allen Kindern und Jugendlichen sowie allen mit Kindern lebenden bzw. arbeitenden Menschen, v. a. aus Dresden-Pieschen, offen. Diese Leistung ist im Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz verankert und kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Manchmal hilft schon ein Gespräch an einem emotional unbelasteten Ort wie der Beratungsstelle. Als Ratsuchende genießen Sie einen großen Vertrauensschutz.

Wir beraten Sie als Eltern auch in Fragen der Partnerschaft sowie zu Trennung und Scheidung, damit Sie zu einer für Ihre Kinder zuträglichen Interaktionsform gelangen können. Dies betrifft ebenso unterstützende Gespräche zum Ausgestalten des Sorge- bzw. Umgangsrechts.

Die Beratungsstelle in Pieschen (BiP) trägt das Qualitätssiegel des Fachverbandes der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke).

Unsere Angebote

  • „Die Sprechstunde für Kinder und Jugendliche“ (Mittwoch 16-17 Uhr)
  • „Papa-Café“: Der Spiel- und Krabbeltreff für Kinder unter 3 und ihre Väter (Dienstag 9.30-11 Uhr)
  • Einzelberatung für Kinder, Jugendliche und Eltern und Familienberatung
  • Beratungskompetenz für „Regenbogenfamilien“
  • Beratung für werdende Eltern bei Krisen im Vorfeld von Elternschaft
  • Gruppenangebote für Kinder und / oder Eltern
  • Familienbildung, z.B. Elternkurs „Starke Eltern – starke Kinder®“, „Elterntankstelle“
  • Begleiteter Umgang
  • Beratung von Fachkräften, einschließlich zum Thema Kindeswohl
  • Themenbezogene Veranstaltungen (z.B. Pubertät, Grenzen und Regeln, Geschwister)
  • Bei Bedarf bieten wir die Beratung teilweise auch in englischer, spanischer oder französischer Sprache an.