Sorgentelefone

Kinder- und Jugendtelefon

Elterntelefon

Unser Spendenkonto

Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN
DE 35 85050300 3100445588
BIC OSDDDE81XXX
Kinder haben Rechte
Eintrag vom: 31.01.2018

Stellenangebot in der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Im Jugendhaus Eule wird darauf hingearbeitet, den Jugendlichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung
zu bieten und sie dabei aktiv zu begleiten und zu unterstützen. Das Klientel ist zwischen 12 und 27
Jahren alt, wobei die Kernzielgruppe bei 12 bis 18 Jahren liegt.

Die Jugendlichen wohnen in der Johannstadt, gehen dort zur Schule oder verbringen hier mit Freund*innen ihre Freizeit. Die Johannstadt bietet dabei einen großen Querschnitt an Menschen verschiedenster sozialer, wirtschaftlicher und privater Lebenslagen, Nationalitäten und Bedarfen.
Junge Menschen sollen im Jugendhaus lernen, Verantwortung zu übernehmen, im Austausch mit anderen zu lernen und dabei Handlungskompetenz zu erwerben und weiterzugeben.
So werden etwaige Ausflüge und Ferienfahrten mit den Jugendlichen zusammen geplant, sie übernehmen dabei Aufgaben der Unterkunftssuche und der Tagesplanung mit. Auch können die Fachkräfte des Jugendhauses die Jugendlichen bei der Hausaufgabenbewältigung unterstützen.
Weiterhin gibt es ein unentgeltliches Essensangebot, wobei die Jugendlichen mitbestimmen, was gekocht werden soll und unter Anleitung der Fachkräfte ihre Hauswirtschaftlichen Fähigkeiten beim Einkaufen, Verarbeiten und Anrichten der gemeinsamen Mahlzeit vorzeigen und erweitern können.
Die Jugendlichen sind in ihrem Auftreten meist sehr selbstbewusst und verdeutlichen, was ihnen wichtig ist: Chillen.
Die Arbeit im Jugendhaus Eule erfordert neben pädagogischen Grundkenntnissen vor allem noch eines: starke Nerven.

Die Mitarbeiter*innen bieten ihre Hilfe beim Finden von Konfliktlösungsstrategien an oder beschäftigen sich selbst mit den Jugendlichen, etwa beim Billard.

Weiterhin hervorzuheben ist der enorm hohe Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund und mit Fluchterfahrung des Klientels. Dies zieht weitere Arbeitsschwerpunkte mit sich: Biografiearbeit und in geringem Umfang Traumaarbeit.
Die Themen der Jugendlichen sind mannigfaltig; es gehören unter anderem Drogenthematiken, Familienkrisen, Schulprobleme, Sozialkompetenzen und das Erwachsenwerden dazu. Die Fachkräfte des Jugendhauses bieten dabei eine erste Anlaufstelle durch ihre Beziehungsarbeit und können im weiteren Verlauf durch Gruppen- oder Einzelfallarbeit an geeignete Fach- und Beratungsstellen verweisen.

Das Team des Jugendhauses besteht aus jungen, motivierten Menschen, die Freude daran finden, Jugendlichen bei ihrer Entwicklung zur Seite zu stehen und durch ihre fachlich fundierte Ausbildung und gelingende Beziehungsarbeit wirksame, nachhaltige Jugendhilfe zu leisten.
Dabei arbeiten die Fachkräfte selbstorganisiert und eigenverantwortlich, was Möglichkeiten bietet und dabei auch Absprachen untereinander verlangt.

Wenn Sie sich von dieser Arbeitsbeschreibung angesprochen fühlen, freuen wir uns, Sie bei einem persönlichen Gespräch kennen lernen zu dürfen. Die Ausschreibung finden Sie zudem in der Rubrik "Stellenangebote"