GWH unterstützt Arbeit des Kinderschutzbundes

Mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro unterstützt die GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen die Arbeit des Kinderschutzbundes in Dresden. Anne Gruner (Teamleiterin vom Jugendhaus Eule – Projekt des Kinderschutzbundes) nahm die Spende entgegen.

Der Dresdener Ortsverband des DKSB, der im Jahr 1990 gegründet wurde, setzt sich für eine kindergerechte Umwelt ein und verfolgt das Ziel, die Gleichberechtigung von Kindern und Jugendlichen zu verwirklichen. Zur Verwirklichung dieser Ziele unterhält der Verein verschiedene Projekte. Der Verein möchte mit seinen niederschwelligen Angeboten als lebens- und stadtteilorientierter Träger Hilfestellungen für Menschen in den verschiedenen Lebensabschnitten und unterschiedlichen Wertvorstellungen und Lebensentwürfen geben. Der Deutsche Kinderschutzbund engagiert sich seit vielen Jahrzehnten für Chancengleichheit aller Kinder und Familien in unserem Land.

Der Verein saniert und baut die alte Schokofabrik in Dresden Johannstadt zu einem integrativen Familienzentrum um. 80 Prozent der Baukosten werden durch die SAB und die Stadt Dresden gefördert. Die verbleibenden 20 Prozent wird der Kinderschutzbund aus eigenen Kräften finanzieren. In der alten Schokofabrik gibt es einen tollen Innenhof, der als Begegnungsort für die Menschen im Stadtteil und für die Kinder und Jugendlichen einladend gestaltet werden soll. Neben schattenspendenden Bäumen, Rundbänken, verschiedenen Sitzelementen aus Stein, einer Tischtennisplatte, Hochbeeten und einem Kletterspielgerät gibt es noch viele weitere Dinge, die den Innenhof zukünftig gestalten sollen. Die diesjährige Spende der GWH soll für die Gestaltung dieses wichtigen Außenbereiches genutzt werden. „Mit unserem Innenhof entsteht für unsere Besucher ein ganz wichtiger Bereich, der Momente der Entspannung, des Austauschs und des gemeinsamen Lachens schenken soll“, so Anne Gruner.

Die GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen ist eine Tochtergesellschaft der GWH Immobilien Holding GmbH und wohnungswirtschaftliches Kompetenzzentrum der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die GWH-Gruppe bewirtschaftet rund 50.000 Wohnungen zumeist in Hessen. Kernstandorte des Unternehmens sind die wachstumsstarken Kernregionen Rhein-Main, Rheinland, Rhein-Neckar und die prosperierenden Oberzentren in Nord- und Mittelhessen. Das Unternehmen engagiert sich zudem auch in Thüringen, Sachsen und Niedersachsen.