Grün, grün, grün sind – Was zum Singen und Malen

Liebe Kinder,
singt Ihr auch so gern wie ich?  Und zieht ihr Euch im Frühling auch gern bunt an? Dann passt heute das Lied Grün grün grün sind alle meine Kleider! Und falls Ihr gerade niemanden habt, der Euch auf einem Instrument begleitet oder den Text vergessen habt, könnt ihr es Euch auf YouTube nochmal anhören und gleich mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=FWT9FJ7aQq4
Dieses Lied ist einfach wunderbar geeignet, um passende Bilder zu den Strophen zu malen. Ich habe vor einiger Zeit mal damit begonnen, bin aber leider mit dem Lied nicht fertig geworden. Das ist mein Bild zur Strophe mit der Farbe grün. Es fehlen dringend noch Bilder zu den Strophen der Farbe weiß, rot, blau, schwarz, bunt … oder auch gelb, pink, lila. Egal, welche Farbe Euch gefällt – das Lied geht mit jeder Farbe, ihr müsst Euch nur einen Beruf zur Farbe ausdenken. Das kann auch ein Phantasie-Beruf sein, den es in echt vielleicht gar nicht gibt.

Habt ihr Lust sie zu malen? Und dann schickt sie uns bitte an: 
Kinderschutzbund Dresden
Karsta Wahlbuhl
Pfotenhauer Strasse 45
01307 Dresden

Viel Spaß wünscht Karsta aus der Fachberatung des Bundesprogramm „Sprach-Kitas“!

 

#createyoursocialdistance

Auf Instagram haben sich ein paar Accounts zum Thema „Social distance – wir werden kreativ“ Gedanken gemacht. Ihr Anliegen ist es, Eltern und ihren Kindern Beschäftigungsmöglichkeiten vorzustellen, Themen aufzugreifen, welche durch die besondere Situation in einzelnen Familienstrukturen aufkommen.

Alle Accounts haben einen pädagogischen Hintergrund und zwischen den Beiträgen zur aktuellen Situation finden sich auch niedliche Hundefotos, reinschauen lohnt sich also doppelt!

Die Beiträge sind unter dem Hashtag „#createyoursocialdistance“ auf Instagram zu finden, wer kein Instagram hat, kann sie aber auch auf  https://www.instagram.com/explore/tags/createyoursocialdistance/ lesen. Da immer wieder neue Beiträge veröffentlicht werden,
lohnt es sich öfter mal reinzuschauen oder dem Hashtag zu folgen!

Mit freundlicher Empfehlung von:
Jugendhaus Eule
Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Dresden e. V.
Marschnerstraße 33
01307 Dresden
www.eule.club

Tel.: 0351 – 4569156
Fax: 0351 – 4569157

Titelfoto: instagram.com/bruecken_bauer

Freizeit gestalten: Internet nutzen und kennenlernen!

Hey Kinder, Jugendliche und Eltern,
zwar habt ihr sicherlich trotz Kita- und Schulschließungen genug um die Ohren, aber wenn ihr dennoch Zeit und Motivation findet, haben wir euch spannende Webseiten zu empfehlen.
Da durch die bestehenden Umstände die Nutzung von Internet und anderen Medien nun noch deutlicher in den Mittelpunkt gerückt sind, haben wir vom Jugendhaus Eule euch dazu zwei spannende Webseiten herausgesucht, welche ihr euch bei Gelegenheit zu Gemüte führen könnt. Unter den angegebenen Links findet ihr gut strukturierte Informationen rund um das Thema Umgang mit Internet und anderen Medien welche auf die jeweiligen Generationen zugeschnitten wurden. Außerdem könnt ihr hier auch Möglichkeiten entdecken welche diese für den Zeitvertreib zu Hause bereithalten.

Umgang mit Internet und anderen Medien:

Für Jugendliche:
https://www.klicksafe.de/jugendbereich/klicksafe-fuer-jugendliche/
Für Kinder:
https://www.klicksafe.de/fuer-kinder/
Für Eltern:
https://www.klicksafe.de/eltern/

Mediale-Beschäftigung für Alle:
https://www.jff.de/meldungen/details/medien-im-ausnahmezustand/?fbclid=IwAR1Sp7BrFKiLz6gaX0DkhWpwCT8JMvavGhJzGVs72Nk1KtocEXpn5mRJbTg

Ebenfalls gibt es auf unserer Instagram-Seite ( @clubeule) täglich (Mo.-Fr.) eine kleine Mitmach-Aktion für Kindern und Jugendlichen. Hoffentlich können wir uns bald wieder in der Eule zum gemeinsamen Abhängen, Quatschen, Billard spielen und Musik hören treffen!

Stabile Immunsysteme und gute Laune wünschen euch:
Natascha, Claudius und Anne vom Jugendhaus Eule

Frühblüher

Hallo liebe Kinder,
wir beide sind Bruder und Schwester und gerade auch nicht im Kindergarten. Zuhause basteln und malen wir gerne. Für euch haben wir ein schönes Tulpenbild gemalt und gegabelt.

Die Spielanleitung:

Das Bild geht ganz babykinderleicht. Ihr braucht nur Farbe und Papier, Pinsel und: eine Gabel 🙂
Mit dem Pinsel malt ihr erst das Gras und die Stiele von den Blumen. Auf die Gabel (die Rückseite!) macht ihr dann eine Farbe die euch gefällt und drückt die Gabel auf das Blatt. Schon habt ihr eine schöne Tulpe. Und bald eine ganze Tulpenwiese.

Viel Spaß!

Mimikri – Der kleine Unterschied

Liebe Kinder und Familien,
Heute gibt es eine Spiel-Spaß- Idee vom Team B3 -Mobile Hilfen. Unser Team von 9 Menschen ist in verschiedenen Bereichen tätig. Ein Schwerpunkt ist dabei die Arbeit mit Familien, die durch uns unterstützt und begleitet und beraten werden. Wer mehr wissen möchte, schaut bitte auf der Internetseite des Kinderschutzbundes nach.

Spielanleitung:
Viele von uns verbringen lange Tage zu Hause und auch nach den Schularbeiten ist der Tag noch nicht zu Ende – also genug Zeit für ein spannendes Spiel. Zuerst sucht Ihr einen freien Platz – der Boden ist gut, oder ein Tisch, auf dem gerade nichts liegt. Je nach Familiengröße sucht jeder zwei bis drei kleinere Gegenstände aus seinen Hosentaschen, der Küche, vom Schreibtisch oder von irgendwo. Diese Dinge werden an dem vorher festgelegten Ort abgelegt, nicht übereinander und auch nicht geordnet. Wenn alles liegt, schaut ihr Euch alles ganz genau an: die Lage, den Ort, die Farbe der Gegenstände. Die Person mit den längsten Haaren beginnt. Alle anderen drehen sich weg und dürfen nicht sehen, wie die langhaarige Person drei Veränderungen vornimmt. Dabei ist es möglich, Gegenstände zu entfernen, einfach umzudrehen, nur minimal zu bewegen oder zu tauschen. Wenn das geschehen ist, dürfen die anderen sich den Gegenständen erneut zuwenden und versuchen, die Veränderungen zu finden. Reihum oder wie jeder mag, können nun auch andere die Veränderungen vornehmen. Je nach Altersstruktur ist es möglich, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen oder zu senken. 3-4jährige sind dabei ganz gut und bei älteren Kindern erhöht man, indem nur minimale Veränderungen vorgenommen werden.

Varianten:
Es ist möglich, ein ganzes Zimmer als Ort der Veränderungen zu nutzen, ohne vorher definierten Ort – Vorsicht, sehr anspruchsvoll! (z.B: wo die Schöpfkelle hing, hängt jetzt der Handfeger…)

Schön ist auch, ein Spielzeug in einem Raum zu verstecken und und und…
Viel Spaß beim Suchen und Finden wünscht das B3 – Team

 

Spinnennetz spinnen

Liebe Kinder,
ich bin Maria aus der Kindertagesstätte Pünktchen. Heute stelle ich euch ein Spiel vor, bei dem ihr euch zu einer kleinen Spinne verwandeln könnt. Spinnen sind keine Insekten, sie sind spannende Achtbeiner. Sie können verschiedene Netze spinnen, in denen sie ihre Beute fangen und fressen. Die Spinnennetze sind kleine Kunstwerke. Auch ihr könnt euch euer kleines Kunstwerk spinnen. Dazu benötigt ihr nur z.B. einen Raum und einen ganz langen Faden. Nun könnt ihr anfangen euer Netz zu spinnen. Wenn ihr euer Spinnennetz gesponnen habt, könnt ihr euch durch euer Netz bewegen.

Spielanleitung:
Zuerst wird ein Spinnennetz gesponnen.
Dazu nimmst du einen Faden oder ähnliches und spannst diesen quer durch den Raum. Der Faden wird dabei in verschiedene Höhen ihm Raum befestigt.

Als Nächstes werden z.B. Puzzleteile in die verschiedenen Felder gelegt, um diese zu sammeln und am Ende zusammen zu puzzeln. Die Puzzleteile legt am besten deine Eltern oder größere Geschwister in die verschiedenen Felder.

Wenn du alles gesponnen und verteilt hast, kann es losgehen.
Du versucht, ohne den Faden zu berühren die Puzzleteile aus dem Spinnennetz zu befreien und diese an den Anfang zu bringen. Dabei kannst du dich durch das Netz beliebig fortbewegen z.B. krabbeln, klettern, robben.
Eine Variante wäre, wenn du den Faden berührst, wieder von vorne anzufangen (könnt ihr ja gemeinsam in der Familie entscheiden).
Am Ende, wenn du alle Puzzleteile eingesammelt hast, kannst du das Puzzle gemeinsam mit deinen Eltern oder Geschwistern zusammen puzzeln. Die Puzzleteile kannst du gerne auch mit anderen Dingen austauschen.

 

Aktuelle Info

Logo Der Kinderschutzbund Ortsverband DresdenInformation für Eltern mit einem Betreuungsvertrag in einer Kita des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Dresden e.V.:
Kita „Pünktchen“, Dürerstraße
Kita „Naseweis“, Passauer Straße
Kita „Baumgeister“, Bulgakowstraße
Kita „Firlefanz“, Malterstraße
Kita „Regenbogen“, Bischofsweg
Kita „Sonnenblumenhaus“, Hopfgartenstraße
Hort „Kunterbunter Hortplanet“, Pfotenhauerstraße

 

Sehr geehrte Eltern,
aufgrund der gegenwärtigen Situation durch Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 möchten wir Sie über den derzeitigen Stand (26.03.2020) zur Rückerstattung der Elternbeiträge in unseren Kindertageseinrichtungen informieren. Die Lastschriften zu den Zahlungen der Elternbeiträge für den Monat April 2020 werden ausgesetzt.

Für den Monat März 2020 werden wir ab dem Tag der Schließungen der Kindertageseinrichtungen die Elternbeiträge einzeln errechnen.
Die zu viel bezahlten Elternbeiträge von dem Monat März 2020 werden mit Wiedereinsetzen der Beitragszahlungen verrechnet.
Die Notbetreuung für Kinder von Eltern, die innerhalb kritischer Infrastruktur arbeiten, läuft weiter wie geplant und ist kostenfrei.

Mit freundlichen Grüßen,
Heike Heubner-Christa
Geschäftsführung

Horch, was ist denn in dem Ei?

Liebe Kinder,
schon bald ist Ostern. In dieser Zeit werden die Kinder etwas häufiger als sonst mit Überraschungseiern verwöhnt. Übrig bleiben aber die kleinen gelben Eierdöschen, die manche Kinder oder Erzieher dann zum Basteln in unsere Kindertagesstätte Sonnenblumenhaus mitbringen. Aber ihr könnt die Eier auch behalten und selbst ein Spiel basteln – nämlich ein Geräusche-Memory.

Bastelanleitung:
Und so gehts! Du benötigst mindestens 10 gelbe Überraschungsdöschen (lieber einige mehr) oder etwas ähnliches. Eignen würden sich auch alte Filmdosen, Joghurtbecher oder auch Klopapierrollen. Dann bittest du deine Mama, dir kleine Mengen aus den trockenen Vorräten der Küche zu überlassen. Das könnten zum Beispiel sein: Popcorn-Mais, Linsen, Hirse, Nudeln, Salz … im Prinzip alles, was in die kleinen Plaste­eier hinein­passt. Nun befüllst du die Eier damit. Wichtig dabei ist, dass du jeweils zwei Eier mit dem selben Inhalt und etwa der gleichen Menge befüllst. Denn die beiden Eier sollen sich gleich anhören, wenn du sie schüttelst. Verschließe danach die Eier gut. Wenn du Klopapierrollen verwendest, müssen die natürlich gut zugeklebt werden.

Spielanleitung:
Wenn alle Eier oder Behältnisse verschlossen sind, kann es schon los­gehen. Die Regeln sind die gleichen wie beim normalen Memory. Die Spieler müssen versuchen, möglichst viele Geräuschpaare zu finden. Zu Beginn des Spiels werden alle Eier auf dem Tisch verteilt. Ist ein Spieler am Zug, darf er zwei Eier nehmen und schütteln. Hören sich beide gleich an, dann hat der Spieler ein Paar gefunden und darf die Döschen behalten. Dann ist der andere Spieler an der Reihe. Mal sehen, wer die meisten zusammengehörigen Eier finden kann: deine Mama oder du?

Viel Spaß beim Basteln und Spielen wünscht das Sonnenblumenhaus.

Eigentlich ist bei uns heute Nudeltag!

Liebe Kinder und Familien,
donnerstags ist im Kinder- und Familientreff Mareicke eigentlich immer Nudeltag. Unser Haus ist geschlossen und in manchen Läden gibt es keine Nudeln mehr… Damit unsere Tradition weiter lebt, hier ein einfaches Rezept für frische Nudeln:

Mehl, Eier, Salz und Olivenöl ist alles was du brauchst!

Für vier Personen benötigst du:

  • 300 g Mehl Type 00 (Hartweizenmehl), alternativ Mehl Type 405 und 550 im Verhältnis 1:1 mischen
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Alle Zutaten gibst du in eine Schüssel und knetest diese zu einem Nudelteig. Anschließend knetest du den Teig ca. 10 Minuten mit den Händen, bis er sich leicht von der Arbeitsfläche löst und glänzt. Den Teig dann zu einer Kugel kneten und in Frischhaltefolie wickeln. In diesem Zustand muss der Teig ca. 30 Minuten lang ruhen.
Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus, und schneiden die Nudeln mit einem Messer in ca. 1 cm breite Bandnudeln.

Die rohen Nudeln anschließend in reichlich kochendes Salzwasser geben. Frische Nudeln sind bereits nach etwa 3-5 Minuten al dente – also bissfest gegart. Bis es soweit ist, rühre sie gelegentlich durch.

Vgl. https://www.lecker.de/nudeln-selber-machen-50330.html

Fertig ist das Lieblingsgericht.
Vielleicht erinnert Ihr euch an unseren Tischspruch, wenn wir alle beieinander in der Mareicke gesessen haben: Auf der Stange sitzt ne Schlange, singt ein Lied, Guten Appetit!

Märchenrätsel zum Internationalen Kinderbuchtag

Liebe Kinder,
heute ist der Internationale Kinderbuchtag! Noch nie etwas davon gehört oder vielleicht im vergangenen Jahr an einer Aktion eurer Schule oder einer Bibliothek teilgenommen?
Dieser besondere Tag wird seit dem 1967 jährlich am 2. April, dem Geburtstag des Schriftstellers Hans Christian Andersen, begangen.

Hans Christian Andersen, ein berühmter dänischer Märchenerzähler und Dichter, wurde am 2. April 1805 als Sohn eines armen Schuhmachers in Dänemark geboren. Leider verstarb der Vater als Hans Christian noch sehr jung war. Ohne Geld die Schule zu besuchen, war nicht möglich. Doch er machte mit seinen Gedichten früh auf sich aufmerksam. Der Dänenkönig Friedrich VI war so begeistert von der Begabung, dass er Hans Christian Andersen den Besuch der Lateinschule ermöglichte und später auch teilweise das Studium. Als Erwachsener unternahm Hans Christian Andersen Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien. Weltberühmt wurde der Däne mit seinen insgesamt 168 Märchen.

Kennt ihr weitere berühmte Märchenerzähler? Wer hat auch noch welche Märchen geschrieben, gesammelt und veröffentlicht? Hast du ein Lieblingsmärchen? Dann stöbert mal in eurem Märchenbuch oder im Internet nach Märchen von Hans Christian Andersen. Denn wer diese kennt, findet auch im Rätsel die 13 Wörter, die sich in den Märchentiteln von Hans Christian Andersens Märchen wiederfinden lassen. Andersen_Märchen_Rätsel

Zum Internationalen Kinderbuchtag stehen nicht nur Märchen im Mittelpunkt. Natürlich bin ich auch neugierig, ob ihr ein Lieblingskinderbuch habt. Fragt doch mal eure Mama, Papa, Oma, Tante…, ob sie auch ein Lieblingskinderbuch haben oder euch die Geschichte noch erzählen können.

UND möglicherweise habt ihr selbst große Lust eine Geschichte zu erfinden, Bilder dazu zu zeichnen, zu malen und so euer eigenes Kinderbuch zu kreieren?

Viel Spaß!

Herzliche Grüße von Christine aus dem Team Fachberatung
Bundesprogramm „Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.

Quellen:
http://www.labbe.de/lesekorb
https://www.wasistwas.de/…/2-april-der-internationale-tag-des-kinderbuches.htm

 

Was stimmt hier nicht?

Liebe Kinder und Eltern,
das heutige Frühlingsbild kommt von Emma und Anna. Die beiden sind Schwestern und wachsen zweisprachig auf. Mit ihrer Mama sprechen sie Tschechisch und mit ihrem Papa Deutsch. Sie mögen beide die tschechische Zeitschrift Sluníčko. Aus Sluníčko stammt auch das folgende Bild.

Schaut Euch das Frühlingsbild genau an! Etwas ist hier durch einander gekommen. Was stimmt hier nicht?

Viel Spaß beim Suchen!