Gewaltfrei Rallye – Was ist für dich Gewalt?

Regelmäßig wird in der Mareicke die Umfrage „Gewaltfrei Rallye“ durchgeführt. Die Teilnehmenden positionieren sich zu Aussagen und beurteilen, ob sie die dabei beschriebenen Tätigkeiten oder Situationen als gewalttätig erkennen.

Die diesjährige Umfrage wurde durch 38 Personen durchgeführt. Anders als im letzten Jahr haben wir die Teilnehmenden nach Alter und Geschlecht unterteilt, um die Umfrage weiter zu konkretisieren. Es nahmen mit 4 Frauen, 17 Mädchen, 5 Männern und 12 Jungs sowohl Erwachsene als auch Kinder teil. Diverse Menschen haben sich nicht beteiligt.
Folgende Ergebnisse sind uns aufgefallen:
Keine der teilnehmenden Frauen empfindet Tätigkeiten wie an Hausaufgaben zu erinnern, den Müll runterbringen, das Kinderzimmer aufräumen lassen, Taschengeld entziehen und einem Kind Hausarrest zu erteilen als Gewalt. Vom Großteil der teilnehmenden Kinder und einem Teil der Männer hingegen werden diese „Erziehungsmaßnahmen“ bzw. alltäglichen Haushaltsaufgaben durchaus als schmerzhaft oder möglicherweise als eine Art Machtmissbrauch empfunden.

Anhand der vorgegeben Situationen und der Auswertung unserer Rallye, wird sichtbar, dass Gewalt viele Formen hat und die Antworten auf die Frage: „Was ist für dich Gewalt?“ sehr unterschiedlich ausfallen.
Die Rallye ist ein gutes Mittel, um Menschen jeden Alters mit Fragen und Formen von Gewalt zu konfrontieren oder sie zum Nachdenken und zum Austausch miteinander zu bringen. Die Umfrage hilft, auch jene Formen eines gewalttätigen Umgangs im Alltag zu identifizieren, die wie Anschreien, Beleidigen oder Demütigen nicht so offensichtlich sind wie absichtliche, körperliche Verletzungen.
Die Rallye soll dabei helfen, das gesetzlich verbriefte Recht von Kindern auf gewaltfreie Erziehung und Schutz bewusst zu machen und umzusetzen.

Für den Fall, dass Menschen Hilfe benötigen gibt es kostenlose und anonym Rat unter folgenden Telefonnummern:
Die Nummer gegen Kummer: 116 111 hilft Kindern, deren Rechte missachtet werden.

Haben Eltern Fragen oder Sorgen in Bezug der Erziehung ihres Kindes oder benötigen Hilfe, bekommen sie Rat unter der Telefonnummer: 0800 1110550.

Übernachtung im Kinderhaus Regenbogen

Am vergangenen Donnerstag übernachteten 15 Vorschulkinder bei uns im Haus. Die Nachmittags- und Abendstunden gestalteten sich vielseitig – den Mittelpunkt aller Erlebnisse bildete der Regenbogen. Die Kinder hatten viel Freude und Ehrgeiz bei Bewegungsspielen, Experimente brachten Sie zum Staunen und alle bewiesen Geschicklichkeit beim Durchqueren der Regenbogenbänder. Voller Begeisterung bewegten sich die Kinder bei einer Regenbogenschnitzeljagd durch das Haus. Der Hausgeist und ein Schutzengel wünschten den Kindern zum Abschluss des Tages eine gute Nacht. Es war eine wunderbare Erfahrung für alle.

Regenbogencafé im Kinderhaus Regenbogen

Am 14.6. fand bei uns im Kinderhaus ein Eltern-Kinder-Café statt. Die Eltern hatten die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und für die Kinder gab es ein Bastelangebot mit kleinen Booten, deren Wassertauglichkeit gleich ausprobiert wurde. Eigentlich waren diese Cafés bei uns Tradition, aber in den letzten beiden Jahren waren solche Veranstaltungen leider nicht möglich. Umso schöner war es diesmal mit mind. 20 Familien, die Lust hatten, vorbei zu schauen.

Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht

„Alle Menschen wollen Frieden auf der Erde,
weil nur so ein Kind sich selber finden kann.
Frieden ist das nest, indem die Kinder wachsen.
Komm wir fangen jetzt im Kleinen damit an.

Wir reichen uns die Hände für den Frieden.
Wir reichen uns die Hände ohne Streit.
Wir reichen uns die Hände auch in Zukunft.
Wir reichen uns die Hände alle Zeit.“

(Text: Wir reichen uns die Hände für den Frieden von Detlev Jöcker)

Noch mehr Kinderrechte gibt es hier.

 

Kindertagesstätte „Pünktchen“

Dürerstraße 50
01307 Dresden

Tel.: 0351 4 59 32 43
Fax: 0351 2 10 47 04

kita-puenktchen@kinderschutzbund-dresden.de

Unterstützung für Kinder auf der Flucht

Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht

„Zum Leid vieler Menschen bestimmen kriegerische Auseinandersetzungen deren Alltag. Im Rahmen unseres Angebotes versuchen wir diesen Alltag etwas weniger grau erscheinen zu lassen und Kindern sowie deren Familienangehörigen eine schöne Zeit zu bereiten. Dabei ist es uns ein dringendes Anliegen Gefühle von Sicherheit und Beständigkeit zu vermitteln.

 

Unsere Kooperationspartner*innen:
Ausländerrat Dresden e.V.
Quartiersmanagement Johannstadt
Johannstädter Kulturtreff e.V.

 

Kindertreff JoJo
Elisenstr. 35
01307 Dresden

Tel.: 0351 44 66 670
Fax: 0351 44 66 672

jojo@dksb-dresden.de
https://www.jojo-dresden.de

 

 

 

 

Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht

Seit mittlerweile 3 Monaten wütet ein Angriffskrieg in Europa. Viele Menschen müssen ihre Heimat verlassen, um zu überleben. Dadurch kommen auch zur Zeit einige Menschen in Deutschland an, die Schutz suchen und auf Frieden im eigenen Land hoffen. Unter diesen Flüchtenden befinden sich auch viele Kinder. Die Kinderrechtskonvention bescheinigt allen Kindern und Jugendlichen die gleichen Rechte. Dabei sprechen Artikel 22 und 38 im Speziellen die aktuell herrschende Situation an und sichern Kindern und Jugendlichen das Recht auf Schutz vor Krieg und auf Schutz während der Flucht zu. Der Kinderschutzbund OV Dresden e.V. setzt sich nicht nur dafür ein, dass Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden sondern hat nun auch diese speziellen auf große Banner drucken lassen und in den verschiedenen Einrichtungen des Trägers aufhängen lassen. So erkennt man von außen nicht nur sofort, welche Projekte zum Kinderschutzbund gehören, sondern wird auch nochmal an diese Kinderrechte erinnert.
Auch das Jugendhaus „Eule“ hat dieses Banner für alle sichtbar ausgehangen, um Solidarität zu zeigen, auf die Rechte aufmerksam zu machen und zu zeigen, dass wir offen sind für jegliche Jugendliche. Wir möchten als Freizeit- und als Schutzraum für alle Jugendlichen verstanden und genutzt werden. „

 

 

Jugendhaus Eule
Marschnerstr. 33
01307 Dresden

Tel.: 0351 45 69 156
Fax: 0351 45 69 157

eule@kinderschutzbund-dresden.de
https://eule.club

 

 

 

Frühlingsfest im Kinderhaus Regenbogen

Nach langer Zeit ohne Familienfeste war es letzte Woche endlich wieder einmal möglich, ohne Beschränkungen ein Frühlingsfest zu feiern. Einige dicke graue Wolken zogen zum Glück weiter, so dass unsere Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern mit toller Musik von „Firlefanz und Grete“ zusammen feiern konnten. Das von den Eltern organisierte tolle Buffet lud dazu ein, endlich mal wieder zusammenzusitzen und Kontakte zu pflegen. Die dabei gesammelten Spenden in Höhe von 134,45 Euro sind dafür gedacht, Kinder und Familien auf der Flucht zu unterstützen.

 

__________________________________________

Beitragsbild von Oleg Magni von Pexels

Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht

„Kinderrechte gelten für alle Kinder. Dies immer wieder zu verdeutlichen und in die Gesellschaft hineinzutragen ist Kernanliegen unserer Arbeit. In unseren Projekten und Einrichtungen erleben Kinder Schutz und Fürsorge, was insbesondere in unsicheren Lebenssituationen unverzichtbar ist.“

 

 

Der Kinderschutzbund, Ortsverband Dresden e.V.
Pfotenhauerstr. 45
01307 Dresden

Tel.: 0351 456 93 30
Fax: 0351 456 93 43

info@dksb-dresden.de
www.dksb-dresden.de
https://twitter.com/DKSB_Dresden 

Recht auf Schutz vor Krieg und auf der Flucht

„In unserer Kita spielen Kinder aus vielen verschiedenen Kulturen zusammen und lernen dabei, wie wichtig es im Alltag ist, trotz verschiedener Ideen und Vorstellungen Konflikte gewaltfrei zu lösen. Wir wollen gern ein Schutzraum für Kinder und Familien sein, die vor Gewalt und Krieg auf der Flucht sind.“

 

Kinderhaus Regenbogen
Bischofsweg 17a
01097 Dresden

Tel.: 0351 801 10 37
Fax: 0351 215 73 89

kita-regenbogen@kinderschutzbund-dresden.de

Kita Regenbogen